how-to-get-the-best-road-bike-for-your-budget

Rennradfahren bietet dir eine Welt voller Spaß und wunderbarer Erlebnisse. Eine einsame Straße zwischen Wald und Wiesen entlangzufahren besitzt definitives Suchtpotenzial! Leider hat so manche von uns ihre Probleme beim Ausüben dieses wundervollen Sports.

Schmerzen auf dem Rad

Die einen macht der Sattel fertig, weswegen die letzten Kilometer nach Hause zähneknirschend absolviert werden. Andere haben ständig Angst davor sich einen Platten einzufangen, weil sie nicht wissen, wie man einen Schlauch wechselt. Und einige zwickt's im Nacken. Du siehst, ein schlecht zusammengebautes Rad oder falsche Kleidung können einem die Ausfahrt ziemlich schnell vermiesen. Damit du bei der nächsten längeren Tour deine gute Laune behältst und ohne Schmerzen auf dem Rad sitzt, haben wir hier ein paar Tipps für dich!

womens_bib_front

Radhosen sind wohl mit das wichtigste Kleidungsstück beim Radfahren, aber, zugegeben, man muss sich erst einmal an sie gewöhnen.

Das Polster im Inneren der Hose, das auch Chamois genannt wird, sieht vielleicht nicht so aus, als ob es von großer Bedeutung wäre. Aber was den Tragekomfort angeht, können zwischen einem guten und einem schlechten Chamois Welten liegen.

Widerstehe dem Bedürfnis einen Slip unter der Radhose tragen zu wollen. Das ist ein absolutes No-no-no-Go. Das Chamois ist, wenn man es genau nimmt, ein technisches Ausstattungsstück. Und um seinen Job richtig zu machen, muss es direkt auf deiner Haut aufliegen.

Cowboy-Style

Ganz davon abgesehen können Slips üble Scheuerwunden verursachen, und das, meine Liebe, wird dazu führen, dass du wie ein Cowboy rumläufst. Die einzigen, die gut aussehen, wenn sie wie ein Cowboy laufen, sind - du hast es erraten- Cowboys.

essential-cycling-tips-7

Entgegen der landläufigen Meinung gibt es ihn tatsächlich, den richtigen Sattel, der nicht drückt, sondern sich an dein Hinterteil schmiegt, als sei er für ihn geschaffen. Aber es kann für dich durchaus schwierig werden diesen einen zu finden. Das Problem ist nämlich: Hinterteile sind wie Schneeflocken, es gibt keine zwei, die gleich sind. Das ist der Grund, warum der perfekte Sattel deiner Freundin nicht unbedingt etwas für dich sein muss.

Sattelvermessung

Mittlerweile gehen die Hersteller vorbildlich auf die Bedürfnisse der Frauen ein, indem sie frauenspezifische Sättel konzipieren. Dazu gibt es in Fahrradläden spezielle Tools, mit denen die Verkäufer ganz unkompliziert den Sitzknochenabstand messen und so den passenden Sattel mit der entsprechenden Weite für dich finden können. Wenn du gerade erst mit dem Radfahren begonnen hast, keine Sorge, du  musst nicht dein blankes Hinterteil zeigen um ausgemessen zu werden. Am besten gehst du in einen Fahrradladen deines Vertrauens, der mehrere Frauensättel und eine Ausmessung anbietet, und der auch Verständnis dafür hat, dass du eventuell mehrere Exemplare ausprobieren musst, bevor du dich entscheidest.

road ride fast sunshing ed

Es hat alles mit der Hüfte zu tun, Mädels. Unsere Konstitution macht nicht nur das unglaubliche Wunder des Kinderkiegens möglich (räusper). Es ist auch der Grund dafür, warum unserer Schwerpunkt im unteren Rückenbereich liegt.

Männer vs. Frauen

Männer haben ihren Schwerpunkt ein bisschen weiter oben im Rumpfbereich. Wenn du nun in der gleichen Sitzposition wie ein Mann fährst, wirst du sehr wahrscheinlich Nacken- und Schulterschmerzen bekommen. Glücklicherweise kann man da Abhilfe schaffen.

Bikefitting

Ein qualifiziertes Bikefitting positioniert dich richtig auf deinem Rad und wird dir dabei helfen, dass solche lästigen Beschwerden, die übrigens deutlich häufiger bei Frauen auftreten als bei Männern, der Vergangenheit angehören. Schenk dir ein Bikefitting am besten selbst, und du wirst sehen, dass die Zeit auf dem Rad deutlich angenehmer wird und du noch mehr Freude daran haben wirst. Hier kannst du lesen, wie du ein passendes Rad für dich findest.

shoes

Normale Sportschuhe sind nicht gerade die besten Schuhe zum Radfahren. Deine Füße können sich darin während der Fahrt viel zuviel bewegen, und das kann zu Problemen führen, die sowohl deine Beine als auch deine Hüfte betreffen.

Spezielle Radschuhe

Das Besondere an Radschuhen ist, dass sie eine steife Sohle haben, die deinem Fuß eine optimale Stütze bietet. Du wirst trotzdem in der Lage sein normal zu laufen, aber auf dem Rad hast du mehr Kraftleistung, wenn du in die Pedalen trittst.

Foot pedalling cycling shoe

Mit dem Kauf von Radschuhen stellt sich normalerweise auch gleich die Frage nach den Klickpedalen. Während es im Mountainbike-Bereich durchaus Fahrerinnen gibt, die keine "Klicks" nutzen, weil es Passagen gibt, die man zu Fuß bewältigen muss, wirst du als Rennradfahrerin kaum darum herumkommen.

Vorteile von Klickpedalen

Du hast bestimmt schon viel über Klicks gehört, und auch wir können es nur bestätigen: Es macht wirklich viel aus beim Radfahren.Wenn du schon mal Ski gefahren bist, kennst du ja schon die Konstruktion, bei dem dein Fuß mit den Pedalen fest verbunden ist. Es gibt mehrere Punkte, die dafür sprechen Klicks zu nutzen: deine Füße sind an der richtigen Stelle fixiert, du kannst mehr Kraft auf die Pedale geben und sie sind eine einfache Alternative zu den veralteten Pedalkäfigen und den Lederriemen.

Klicks-Unfälle

Für einige haben Klicks etwas Unheimliches. Anfangs an einer roten Ampel vergessen auszuklicken, dabei wie ein Baum umzukippen und den Unterhaltungswert an der Kreuzung binnen weniger Sekunden nach oben zu katapultieren, davon kann fast jeder Radfahrer ein Lied singen. Aber es passiert eben auch nur am Anfang und tut nicht sehr weh.

Klick-Fahren üben

Damit du die Sache mit den Klicks schneller drin hast, kannst du das Ein- und Ausklicken ganz einfach üben, indem du dich seitlich an einer Wand, einem Tisch oder Geländer festhälst. Wenn du dann bei einer Fahrt auf eine rote Ampel oder ein Hindernis zusteuerst, klicke gleich mit einem Fuß, idealerweise deinem Standfuß, aus. So kommst du im Falle eines Stopps schnell und sicher zum Halt.

Woman Fixing Her Bike

Es gibt zwei Sorten von Radfahrern: die einen, die schon einmal einen Platten gehabt haben, und die, die keinen hatten. NOCH nicht. Auch wenn es mittlerweile pannensichere Reifen auf dem Markt gibt - irgendwann kommt der Moment in deinem Leben, an dem du es mit einem Platten zu tun haben wirst.

Übung macht den Meister

Einen Rat, den wir Anfängerinnen ganz besonders ans Herz legen möchten, ist, dass du schon aus Sicherheitsgründen wissen solltest, wie man einen Schlauch wechselt. Dein Fahrradladen um die Ecke wird dir ganz sicher dabei behilflich sein dir die einzelnen Schritte zu zeigen. Denn es ist wirklich nicht schwer. Und wenn du das Ganze zwei- bis dreimal zu Hause geübt hast, wirst du darüber lachen, dass du dich so lange davor gesträubt hast.

Ausfahrt-Equipment

Damit du im Notfall anwenden kannst, was du gelernt hast, führe bei einer Ausfahrt mit, was du zum Beheben eines Platten brauchst: einen Ersatzschlauch, zwei Reifenheber und eine Minipumpe. Für den Fall, dass dir mal der Ersatzschlauch ebenfalls flöten geht, ist ein Flickenset sehr praktisch, mit dem du dann deinen defekten Schlauch reparieren kannst. Natürlich heißt das jetzt nicht, dass du dich dagegen wehren musst, wenn dir ein charmanter Mann seine Hilfe beim Schlauchwechseln anbietet. Aber für den Fall, dass du wirklich einmal ganz alleine in der Pampa stehst, solltest du immer alles dabei haben und wissen, wie es geht.