Share

Ausrüstung

Frauen-Radbekleidung in Übergröße – Der Ratgeber

Du möchstest Radfahren, aber findest keine passende Bekleidung für dich?

Radbekleidung in Übergröße für Frauen zu finden ist mehr als schwierig. Denn bei der Mehrheit der Hersteller ist jenseits Größe 42 Schluss. Wir geben dir Tipps, wie auch mit ein paar Kilos mehr wunderschöne Radbekleidung bekommst.

Wenn du mit dem Radfahren anfangen willst, sei es, weil du etwas für deine Gesundheit tun willst oder weil du dir vorgenommen hast mit Sport abzunehmen: Mach dich nicht verrückt, wenn du auf Anhieb keine passende Radbekleidung für dich findest.

Männergrößen

Eine Möglichkeit besteht darin, sich bei den Männerkollektionen zu bedienen. Dort gibt es Größen, die auch für fülligere Frauen geeignet sind. Allerdings sind Arme und Beine meist etwas länger, und der Schnitt ist auch nicht wirklich figurschmeichelnd.

Radmarken mit Übergrößen

Die meisten Radbekleidungshersteller haben in der Regel nur Frauengrößen bis 40/42 bzw. Größe L/XL parat. In den USA existieren natürlich mehr Sachen in Übergröße, welche hier aber nicht so leicht erhältlich sind. Glücklicherweise gibt es immer mehr Marken, die Übergrößen in ihr Sortiment aufnehmen. Bekanntere Hersteller sind u.a. Gonso, Protective, Odlo oder Northwave. Ganz neu auf dem Bekleidungsmarkt ist die Marke Fat Lass At The Back.

Fat Lass At The Back

Die britische Radbekleidungsmarke Fat Lad At The Back ist bekannt für ihre Größenvarietät und genau deswegen mittlerweile so erfolgreich. Umso schöner, dass sie seit einigen Monaten auch eine eigene Frauenkollektion namens Fat Lass At the Back haben, die sehr hübsche Jacken, Trikots und Hosen von 34 bis 50 im Sortiment hat.

Individuell statt Standard

Das einzigartige Größensystem von Fat Lass At The Back bezieht die individuellen Proportionen von Frauen mit ein, statt sie in die ungenauen Standardgrößen wie S oder XL einzuteilen. Dadurch werden die Maße von Brust, Taille und Hüfte miteinbezogen, was zu einer perfekten Ermittlung der richtigen Größe führt.

Radbekleidung in Übergrößen kaufen

Neben dem Online-Shop von Fat Lad At The Back kann man auch auf der Webseite von Terry Bicycles tolle Radbekleidung in Übergröße bekommen. Wenn du nicht so hohe Versandkosten auf dich nehmen willst, gibt es in Deutschland z. B. Outdoor-Renner.de oder auch Wiggle.

Tipps, die du beim Kauf von Radbekleidung in Übergröße beachten solltest

  1. Wenn du online einkaufst, achte darauf, dass der Online-Shop gute Rückgabebedingungen hat.
  2. Größenangaben sind von Marke zu Marke teilweise extrem unterschiedlich. Wenn du die Marke noch nicht kennst, schau zunächst, ob es zu den Größen auch Maßtabellen gibt, und nutze diese um deine richtige Größe zu bestimmen.
  3. Wenn dein erster Kauf missglückt, gib nicht gleich auf. Denn egal, ob du S oder XXL hast, manche Jacken oder Hosen passen einfach nicht so gut. Also weiter probieren!
  4. Setz dich mit den angezogenen Sachen auf dein Rad um zu testen, ob die Größe wirklich die richtige ist. Es gibt nichts Schlimmeres, als ein Trikot kurz anprobiert zu haben und dann bei der ersten Ausfahrt festzustellen, dass es beim Fahren ständig nach oben rutscht.
  5. Nur weil du mit dem Rad fährst, heißt das nicht, dass du von oben bis unten in hautenges Lycra gehüllt sein musst. Es gibt auch lockere Trikots und Baggyhosen, die super bequem sind.
  6. Denk an die Zollgebühren, wenn du aus den USA bestellst. Die schlagen nämlich noch einmal ordentlich auf deine Rechnung drauf.

 

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production