Share

Bekleidung

Radbekleidung – Profi-Tipps für Anfänger

Warum das Rad-Polster das Wichtigste für Evelyn Stevens ist und welchen Geheimtipp sie für dich hat.

Es ist eigentlich keine Neuigkeit mehr, aber trotzdem sieht man sie noch: Rennradfahrer, die mit Baumwollhemden und Laufshorts auf dem Rad sitzen. Dabei ist funktionelle Radbekleidung durchaus erschwinglich. Evelyn Stevens, die seit 7 Jahren professionell auf dem Rad sitzt, hat ein paar gute Tipps für uns Mädels in puncto Radkleidung.

Fürs Radfahren ist auf jeden Fall entscheidend, dass du ein wirklich gutes Frauenpolster in deiner Radhose hast. Ich bin da echt pingelig, was das angeht. Suche dir auch einen guten Sattel aus. Bei der Wahl der Hose stell sicher, dass die Hosen eng anliegen und nicht locker herumschlabbern, denn der Extrastoff sorgt nur für mehr Reibung.

Es macht außerdem Sinn sich ein paar schöne Radtrikots zuzulegen, denn sie haben praktische Rückentaschen. Darin kannst du deine Riegel und Gels sowie Handy und Hausschlüssel aufbewahren. Im Gegensatz zum Laufen, wo du vielleicht eine Stunde unterwegs bist, kannst du auf dem Rad auch mal mehrere Stunden sitzen. Da ist es schön etwas mitnehmen zu können. Das Beste: Du kannst auf wechselnde Wetterbedingungen und Temperaturen reagieren! Bei mir ist es manchmal so, dass ich früh am Morgen auf dem Rad starte, wenn es draußen noch frisch ist, und dann eine dünne Jacke anziehe. Wenn es zum Vormittag hin wärmer wird, kann ich die Jacke  in eine meiner Trikottaschen stopfen. Und auch das Funktionsmaterial, aus dem Radtrikots sind, hat Vorteile. Es leitet zum Beispiel den Schweiß von der Haut ab, während ein normales Baumwollshirt sich mit Schweiß vollsaugt. Dadurch fängst du an zu frieren, und die Erkältung ist vorprogrammiert. 

Ich habe noch einen ganz speziellen Tipp für die Frauen, die gerade erst mit dem Radfahren anfangen. Den sagt einem nämlich keiner, wenn man neu ist. Bereit? Ok: Man trägt keinen Slip unter der Radhose. Niemals! Die meisten wissen das nicht, denn es ist so etwas wie ein Tabuthema unter den Rennradfahrern, denn niemand spricht darüber. Also auf jeden Fall den Slip weglassen, denn die Polster sind an deine weibliche Anatomie perfekt angepasst. Der Slip stört nur, er führt zu mehr Reibung und Scheuerstellen.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production