Share

Werkstatt

Stadtrad winterfest machen – Der Ratgeber

So kommst du sicher durch die kalte Jahreszeit.

Der Winter naht, und das bedeutet: Nässe, Kälte, schmutzige Straßen. Damit du dein Rad vor den widrigen Wetterbedingungen schützen kannst, geben wir dir ein paar Tipps, mit denen dein Rad den Winter gut übersteht.

Der Winter ist ein unangenehmer Zeitgenosse. Wenn du dir in dieser Jahreszeit vorgenommen hast weiterhin zur Arbeit zu pendeln oder einfach  nur so mit dem Rad unterwegs sein willst, zeigen wir, wie du dir in wenigen Schritten das Leben einfacher machen und dabei auf lange Sicht auch noch Geld sparen kannst. Denn gerade im Winter will ein Rad gut gehegt und gepflegt sein.

Schutzbleche

Manche lieben sie, machen hassen sie. Aber Schutzbleche sind eine äußerst wichtige Anschaffung fürs winterfeste Radfahren – es sei denn, du fährst mit dem Mountainbike oder dem Crosser, dann ist es wahrscheinlich egal, ob du großartig dreckig wirst.

Motze dein Rad mit ein paar schicken Schutzblechen auf!

Schutzbleche halten Dreck und Nässe von Bereichen fern, an denen du sie am wenigsten gebrauchen kannst: Po, Beine und Füße. Welches Schutzblechmodell du nun genau brauchst, hängt von deinem Rahmen und deinen Reifen ab und ob du schon eine Vorrichtung für Schutzbleche an deinem Rad hast. Glücklicherweise kommen Schutzbleche mittlerweile in den verschiedensten Formen und Größen, sodass die meisten Rahmenmodelle und Reifengrößen abgedeckt sind.

Lichter

Winter und Radbeleuchtung gehören zusammen. Wenn du zur Arbeit pendelst, ist die Wahrscheinlichkeit, dass du im Dunkeln fahren musst, ziemlich hoch. Und auch wenn es nicht dunkel ist, ist es meist zumindest grau, was ebenfalls für eine Beleuchtung spricht, wenn man von den vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer gesehen werden will.

Nicht nur in der Nacht ist Licht wichtig. Copyright Lee Jordan, Flickr.

Der Artikel über das Radfahren zur Arbeit im Winter beinhaltet viele Punkte, die du beachten solltest. Aber die wichtigste Entscheidung beim Kauf einer Beleuchtung ist, für welche Art von Radfahren sie gedacht ist, und ob du eher tagsüber oder im Dunklen damit fährst. Wenn das Erste der Fall ist, brauchst du Lichter, mit denen du gesehen wirst. Wenn du eher auf dunklen Straßen unterwegs bist, brauchst du Lichter, die dir den Weg ausleuchten. Am besten gehst du in den Fahrradladen deines Vertrauens, die kennen sich mit vorschriftsmäßiger Beleuchtung am besten aus und können dich hinsichtlich deiner Nutzungsmöglichkeiten kompetent beraten.

Winterreifen

Die Straßen im Winter sind nicht nur feuchter und schmutziger, es liegt auch mehr Split als sonst, weshalb eine Fahrt darauf zu einem Plattenroulette werden kann. Ganz wichtig: Straßenrinnen vermeiden. Dort sammeln sich nämlich Scherben, scharfe Steinchen und sonstiges Zeug an, das schlecht für deine Reifen ist.

Pannen passieren leider. Achte auf Rollsplit, der im Winter auf den Straßen liegt.

Es gibt keinen Reifen, der hundertprozentig pannensicher ist. Aber einige sind widerstandsfähiger und somit besser geeignet für den Winter. Diese Reifen haben eine andere Gummimischung und dickere Seitenwände, die es scharfkantigen Gegenständen schwerer machen durchzukommen. Im Winter bietet es sich außerdem an etwas breitere Reifen zu wählen, da sie mehr Oberfläche haben. Außerdem solltest du mit weniger Druck in den Reifen fahren. Beides zusammen bietet deutlich mehr Grip auf der Straße und macht den Reifen weniger anfällig für Pannen.

Pannenmilch

Eine weitere Überlegung ist Pannenmilch. Diese milchige Flüssigkeit wird in den Schlauch gefüllt und versiegelt im Falle eines Durchschlags das Loch sofort. Dieses System ist so effektiv, dass du die Reifenpanne in den meisten Fällen gar nicht mitbekommst und unbekümmert ans Ziel gelangst.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production